Nutella in Japan

Nutella in Japan das ist ein Thema für sich, deshalb bekommt es heute einen eigenen Eintrag im Blog. Jeder Deutsche in Japan wird das „Problem“ sofort erkannt haben. Nutella ist hier nicht nur teuer, es ist auch schwer zu erhalten. Wenn man ein Glas mal entdeckt hat kommt gleich die Überfreude in dem man(n) wird wieder zum Kind wird. Doch schon in der nächsten Schrecksekunde läuft der Kopf an, wenn man das Preisschild gesehen hat. Wie im Bild zu sehen, wird das Nutella als „Extra-Günstig“ statt 735 Yen für nur 699 Yen verkauft. Mal schnell im Kopf umgerechnet, das sind ca. 6,20 EUR für 400gr Nutella. Puhh, das ist heftig.

Ich habe den Schritt gewagt und ein Glas gekauft (allerdings waren das nur 250gr) und wollte voller Vorfreude am nächsten Morgen zum Frühstück mein Nutella genießen. Was müssen meine Augen und meine Geschmacksknospen da entdecken? Hey, das ist ja überhaupt nicht cremig und das schmeckt ja ganz anders!!! Tja, steht ja auch dabei => Hergestellt in Australien. Im Internet findet man die Lösung. Es gibt von Nutella verschiedene Geschmackssorten und die in Japan ist definitiv nicht die gleiche wie in Deutschland. Deshalb lasse ich die Finger davon, ich kaufe es nicht mehr.

Tagged in:
Über 

1 Kommentar

  1. Paula

    15. November 2017 - 12:58
    Reply

    Mittlerweile wurde ja auch hier bei uns in Deutschland die Rezeptur geändert und es schmeckt einfach nicht so, wie man es kannte, was ziemlich schade ist, denn mit Nutella verbindet man doch eine ganze Menge.

Schreibe eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.