Schnee zum zweiten – und diesmal richtig viel davon

Ende Januar habe ich schon voller Stolz verkündet, das ein paar Schneeflocken zu sehen waren. Und eine Woche später wollte ich schon schreiben, was für ein grandioses Wetter wir hatten. Der Frühling hat uns mit ganzen 12 Grad beglückt. Gut, dass ich nichts dazu geschrieben habe, denn sonst hätte ich das heute revidieren müssen.

Gestern Abend hat es richtig stark geschneit und zwar im ganzen Großraum Tokio und darüber hinaus. Das ist umso erstaunlich, weil bisher solche großen Temperaturunterschiede ausgeblieben sind. Die Temperaturen sind von 12 auf 3 Grad gefallen. Erstaunlich ist auch, das der Schnee heute an manchen Stellen auch die Mittagssonne ausgehalten hat wie auf dem Bild erkennbar ist.

Es haben sich, was für eine lächerliche Tragödie, Züge um ein paar Minuten verspätet. Ich glaube einige Japaner, die kennen die Deutsche Bahn noch nicht. Aber 5 Minuten Verspätung ist schon extrem viel für die japanische Eisenbahn. Am Haneda Airport, der unweit von uns ist,  gab es Verspätungen und annullierte Inlandsflüge.

Naja, jetzt kann es aber gern wieder warm werden. Schnee ist der Großstadt ist nicht schön, erst recht nicht, wenn nicht geräumt und nicht gestreut wird.

Tagged in:
Über 

Kommentar schreiben

Schreibe eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.