Tokyo Marathon 2011

Der diesjährige Marathon in Tokio (東京マラソン) ging wieder quer durch das ganze Stadtzentrum. Im Vorfeld hatten sich weit über 294000 Menschen registiert, die teilnehmen wollten. Aber es ist ein Limit von maximal 32000 Plätzen frei gewesen. Letzlich durften 33353 Teilnehmer laufen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die seit 2007 gemeinsam laufen dürfen, führte auch dieses Jahr die 42,195 km lange Strecke an vielen Sehenswürdigkeiten im ganzen Stadtzenrum vorbei. Gestartet wurde am großen Rathaus in Shinjuku. Vor dort aus konnte man auch an der kleinen Runde mir 10km teilnehemen.

Ich hatte den Eindruck, das die ganze Stadt zu Fuss unterwegs war um sich als Zuschauer am Spektakel zu beteiligen, denn es waren sehr viele Leute da. Sogar bei dem Marathon für Behinderte, standen die Leute in mehreren Reihen hintereinander und feuerten die Sportler an. Schade jedoch, das von diesem Ereignis weder im Vorfeld noch nach der Veranstaltung etwas davon hören oder lesen kann. Sind ja auch nur Menschen. (siehe Bild)

Die besten Athleten der Welt waren vertreten, jedoch konnte wegen einer Knieverletzung der Haile Gebrselassie (ETH) nicht teilnehmen. Der spektakulärer Sieg war jedoch von von dem Äthiopier Hailu Mekonnen, weil er mit seinen 2:07:35 Stunden einen neuen Streckenrekord aufgestellt hat.

Neben der Stecke wurde die wegen des Laufes alles weiträumig abgesperrt, das das zu einem kleinen Verkehrchaos geführt hat, muss man wohl nicht unbedingt erwähnen ist aber eine reife Leistung des Veranstalters gewesen.

Die Presse, Polizei und Absperrungen
Die Presse, Polizei und Absperrungen
Behindertenlauf - Tokyo Marathon 2011 und viele Besucher
Behindertenlauf – Tokyo Marathon 2011 und viele Besucher
volle Absperrung zwischen 8.30 Uhr und 16.30 Uhr
volle Absperrung zwischen 8.30 Uhr und 16.30 Uhr
Tagged in:
Über 

Kommentar schreiben

Schreibe eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.