[UPDATE] AKW Strahlung in Tokyo – erneutes Nachbeben

Meine Kollegen haben mich auf einen Blog von Herrn Takeda aufmerksam gemacht. Sein Blog scheint geradezu in aller Munde zu sein. Herr Takeda ist Wissenschaftler und Nuklearforscher – kurzum eine Person die sich in dem Thema gut auskennt. Sehr bemerkenswert finden meine Kollegen wie er mit dem Thema umgeht. Seine Meinungen sind wohl sehr kritisch, aber er geht sehr besonnen mit dem Thema um.

Warum ich ausgerechnet den Blog von Herr Takeda erwähne ist einfach. Schaut man mal in den Eintrag vom 16.03.2011 hinein, stellt man fest, dass er hier geschrieben hat, die Lage war an diesem Tag am Kraftwerk Fukushima I besonders gefährlich. Genau das beruhigt mich ein wenig, denn am 15.03. habe ich abends Tokyo verlassen und nicht auf den 16.03. gewartet. Mein Bauchgefühl hat mich also rechtzeitig gewarnt. Meine Familie hatte ich bereits ein paar Tage vorher schon nach Kobe geschickt, da die Gesamtsituation besonders für Kleinkinder ungemütlich war.

Wenn ich schon beim Thema „Strahlung“ und „AKW“ bin, zeige ich Euch wie ich mich so täglich auf dem aktuellen Stand der Lage halte. Die Strahlungswerte sind zwar derzeit extrem klein, aber es kann nicht schaden zu wissen wie die Intensität gerade ist. Und sicherlich ist es auch für andere in Tokyo / Yokohama lebende Deutsche interessant. Folgende Links habe ich in meinem Handy gespeichert:

Strahlenwerte vom Vortag in der Übersicht (JapanTimes)

aktuelle stündliche Strahlenwerte von Tokyo (Tokyo Metropolitan Institute)

Trinkwasser Informationen von Tokyo (Tokyo Metropolitan Institute)

Radioaktives Material [fallout in Tokyo] (Tokyo Metropolitan Institute)

Was mir noch fehlt: Ich brauche Informationen zur aktuellen Windrichtung. Kennt da jemand was???

[UPDATE]:

Wind in der Region Kanto (Tokyo / Yokohama) (Japan Meteorological Agency)

Wind in der Region um Fukushima (Japan Meteorological Agency)

 

TRINKWASSER:

Angeblich muss man sich um das Trinkwasser in Tokyo nicht sorgen, da es unbedenklich sein soll. Da scheinbar die Japaner noch nicht das Vertrauen dazu haben, ist die Lage von Trinkflaschen im Laden weiterhin schlecht. Es ist nahezu unmöglich Wasser zu kaufen.

NACHBEBEN:

Und noch ein kleiner Nachtrag zum gestrigen Tag. Wie schon in den Nachrichten zu lesen war, gab es gestern ein Nachbeben was mich beim Frhückstück gestört hat. Nach wie vor reagiere ich allergisch auf Erdbeben und damit meine Statistik wieder ins Ruder kommt, möchte ich es hier erwähnen 🙂

Tagged in:, ,
Über 

Kommentar schreiben

Schreibe eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.