Es gehen mehr und mehr Japaner demonstrieren – Atomkraft, nein danke

Wir alle kennen die gelbe Flagge mit der Sonne und dabei steht „Atomkraft – nein danke“. Im japanischen gibt diese jetzt auch und hier schreibt man: 原子力 さようなら

Zu meinem erstaunen gehen besonders am Wochenende mehr und mehr Leute auf die Straße und demonstrieren gegen die Atomkraft. Besonders beliebt ist dabei der Weg zur Firmenzentrale von TEPCO hier in Tokyo. Zu Beginn der Demos (vor wenigen Wochen) konnte man die Leute noch an den Fingern abzählen, so wenige sind gekommen. Aber das Bild hat sich ein klein wenig geändert.

Ich bin jedenfalls sehr gespannt wohin das führt. Ich befürchte jedoch das sich nicht so schnell etwas ändern wird, weil die Atom-Lobby in Japan nach wie vor sehr stark ist, leider. Und auch die Regierung macht meiner Ansicht nach keine großen Anstalten etwas ändern zu wollen. Das einzige was sich hier bewegt ist die Bürokratie. Das merkt man auch an den noch immer 90.000 Leuten sie nach wie vor in Notunterkünften bleiben müssen, da sich an deren Situation nichts geändert hat. Hier hat die Regierung in meinen Augen ebenfalls voll versagt.

Zurück zu den Atomkraftwerken. Da gibt es noch eine Anmerkung. Wie ich herausgefunden habe, werden alle Atomkraftwerke nach 13 Monaten zur Inspektion abgeschaltet. Zur Wiederinbetriebnahme, muss der Leiter der Region und dann die Regierung grünes Licht geben, bevor das Kraftwerk wieder starten kann. Jedoch darf nach aktueller Lage kein AKW wieder angefahren werden. Wenn das so weiter geht, fallen alle AKWs bis April 2012 aus. Und dann? Eine böse Falle für die Industrie…

Abschließend eine spannende Frage: Sollte man sich als Ausländer an so einer Demo beteiligen, oder ist das Sache der Japaner?

Tagged in:, ,
Über 

Kommentar schreiben

Schreibe eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.